Foto: Ralph Leupolt

Mit einiger Verspätung wurde in Dirlos endlich doch noch ein närrisches Oberhaupt gefunden. Dieses Jahr wird wohl alles anders. Die Gückel küren ein Henne zum Regenten und geben die fastnachtlichen Aktivitäten damit zum zweiten mal in 29 Jahren in Frauenhand.

 

 

Dies muss natürlich gebührend gefeiert werden. Dazu holten die Dirloser zum „Dreifachschlag“ aus und verbanden Frankonius Siphonarius‘ entthronisierung, Henne Antjes Inthronisierung und die Straßentaufe des Kreisfelds zur „Hennengasse“ zu einem fantastischen Event.

Was die Presse dazu schreibt und wie das ganze aussah könnt ihr den folgenden Links entnehmen:

Osthessen-Fasching

Fuldaer Zeitung

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.